Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

DIE IN DIESER MITTEILUNG ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND WEDER ZUR VERÖFFENTLICHUNG NOCH ZUR WEITERGABE IN BZW. INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN BESTIMMT

NanoRepro beschließt Umsetzung der Barkapitalerhöhung 

  • Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital mit mittelbarem Bezugsrecht
  • Bis zu 1.640.458 neue Aktien zum Bezugspreis von 1,27 Euro je Aktie
  • Emissionserlös soll vor allem Marketingmaßnahmen zur Unterstützung des weiteren Wachstums dienen 

Marburg, 22. Mai 2018. Die NanoRepro AG (Symbol: NN6) hat heute die am 26. April 2018 avisierte Barkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital mit Bezugsrecht der Aktionäre beschlossen. 

Das Grundkapital der Gesellschaft soll um bis zu 1.640.458 Euro gegen Bareinlage durch Ausgabe von bis zu 1.640.458 Stück neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien auf bis zu 8.482.458,00 Euro erhöht werden. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2017 gewinnbezugsberechtigt. Der Bezugspreis wurde auf 1,27 Euro je neuer Aktie festgelegt. Die neuen Aktien werden den Aktionären der NanoRepro AG im Rahmen eines mittelbaren Bezugsrechts mit einem Bezugsverhältnis von 4,17:1 angeboten, so dass 4,17 alte Aktien zum Bezug von einer neuen Aktie berechtigen. Zur Herstellung dieses Bezugsverhältnisses hat sich ein Aktionär bereit erklärt, auf das Bezugsrecht aus einer entsprechenden Anzahl von alten Aktien zu verzichten. Das Bezugsrecht für Spitzenbeträge ist ausgeschlossen. 

Die Bezugsfrist läuft voraussichtlich vom 30. Mai 2018 bis einschließlich 13. Juni 2018. Nicht im Rahmen des Bezugsangebots bezogene neue Aktien sollen Aktionären zum Überbezug sowie ausgewählten Anlegern im Rahmen einer Privatplatzierung angeboten werden. Nähere Einzelheiten der Bezugsrechtskapitalerhöhung können dem Bezugsangebot, das vorbehaltlich der Billigung des Wertpapierprospekts durch die BaFin voraussichtlich am 28. Mai 2018 im Bundesanzeiger veröffentlicht wird, entnommen werden.

Eine strategische Investorengruppe bekräftigt die Absicht, bis zu 1 Mio. nicht im Rahmen des Bezugsangebots von den Altaktionären gezeichnete neue Aktien zu übernehmen. Ebenso beabsichtigen Vorstand und Aufsichtsrat, an der Kapitalerhöhung teilzunehmen.

Mit dem Emissionserlös sollen vor allem Marketingaufwendungen finanziert werden, um die Listung im Handel sicherzustellen sowie die E-Commerce-Verkaufszahlen zu steigern. Die finanziellen Mittel sollen vor allem dem Ausbau von Performance-Marketing-Kanälen sowie der Implementierung von Social-Media-Aktivitäten dienen, um weitere Skaleneffekte zu generieren und die Marketingeffizienz zu optimieren. Darüber hinaus will der Vorstand die Mittel einsetzen, um die Warenvorfinanzierung zu erleichtern und weitere Produktinnovationen zu finanzieren.

Die Einbeziehung der neuen Aktien zum Börsenhandel im Basic Board an der Frankfurter Wertpapierbörse wird nach Eintragung der Kapitalerhöhung erfolgen. 

Lisa Jüngst
CEO

Michael Fuchs
CFO

Kontakt:
Michael Fuchs
Tel.: +49-6421-951427
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprache / Language Mobile

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok