Testverfahren

Lateral Flow - Tests

Die NanoRepro AG ist spezialisiert auf die Entwicklung und Vermarktung von immunochromatographischen Lateral Flow-Tests (LFTs) für den diagnostischen Nachweis von Biomarkern. LFTs sind kostengünstige und einfach zu handhabende Schnelltests, die in der Point-of-Care-Medizin immer häufiger Anwendung finden. Durch das bewährte Testsystem, die kostengünstigen Materialien, die geringe Notwendigkeit für die Personalschulung und die hohe Spezifität der Testaussagen finden LFTs in der Heimanwendung, in der klinischen Diagnostik und in Ländern mit geringer medizinischer Infrastruktur immer häufiger Verwendung.

Funktionsweise des Testsystems

Lateral Flow-Tests können meist nach einmaliger Aufgabe einer Probe menschlichen Ursprungs (z.B. Urin, Blut, Stuhl oder Sperma) ablaufen und innerhalb einer kurzen Zeitspanne (5 – 30 Minuten) ein verlässliches Testergebnis liefern. Sie basieren auf der Verwendung von im menschlichen Körper natürlich vorkommenden Antikörpern, deren hohe Spezifität und Genauigkeit man sich zu Nutzen macht. Antikörper sind ein Teil des körpereigenen Immunsystems und dienen dazu, körperfremde oder gefährliche Stoffe für den Abbau oder den Angriff durch das Immunsystem zu markieren. Bei Viren, Bakterien und anderen Pathogenen ist dieser Vorgang erwünscht, notwendig und beabsichtigt, bei Allergien jedoch erkennt der Körper auf diese Art eigentlich ungefährliche Stoffe, je nach Krankheit sogar körpereigene Strukturen als gefährlich und reagiert mit einer Abwehrreaktion darauf.

Bei den in den LFTs verwendeten Antikörpern handelt es sich meistens um monoklonale Antikörper. Das bedeutet, sie erkennen und binden immer genau eine Struktur (Epitop) eines Zielmoleküls. Demgegenüber gibt es noch polyklonale Antikörper. Dabei handelt es sich um ein Gemisch aus verschiedenen Antikörpern, die alle gegen unterschiedliche Epitope eines antikörper-generierenden Stoffes (Antigen) gerichtet sind.

Für das LFT – Verfahren macht man sich zusätzlich zu Nutzen, dass Antikörper mit verschiedenen Nanopartikeln (z.B. Gold oder Latex) gekoppelt werden können und so eine farbige Reaktion hervorrufen kann.

Der Aufbau eines Lateral Flow-Tests basiert auf einer Trägerkarte (der Backing Card). Auf dieser Karte sind ein Samplepad, ein Konjugatpad, eine Testzone und ein Absorbentpad aufgebracht.

Das Konjugatpad enthält mit einem farbigen Stoff markierte Antikörper, die den nachzuweisenden Stoff (den Analyten) spezifisch binden und erkennen. Auf der Testzone sind in der Regel zwei verschiedene Antikörpertypen aufgetragen. Im Bereich der T-Linie, deren Erscheinen in der Regel ein positives Testergebnis anzeigt, sind ebenfalls Antikörper gegen den nachzuweisenden Analyten stationär aufgebracht. Diese binden jedoch an ein anderes Epitop als der farbmarkierte Antikörper aus dem Konjugatpad. Im Bereich der C-Linie, deren Erscheinen als interne Referenz ein korrektes Ablaufen des Testverfahrens anzeigt, sind Antikörper gegen die im Konjugatpad befindlichen Antikörper aufgetragen.

Wird die Probe nun auf das Samplepad aufgetragen, wandert diese durch Kapillarkräfte über die Backing Card. Dabei reagieren die Antikörper, die im Konjugatpad aufgebracht sind, mit dem in der Probe vorhandenen Analyten. Beim weiteren Wandern der Probe über die Backing Card reagiert der Analyt, der nun auf der einen Seite die farbmarkierten Antikörper gebunden hat, mit den stationären Antikörpern im Bereich der T-Linie. Die Bildung einer Antikörper – Analyt – Antikörper – Struktur nennt man Sandwich – Komplex. Überschüssige Antikörper aus dem Konjugatpad, die nicht an einen Analyten gebunden haben und deshalb auch nicht auf der T-Linie verbleiben, wandern weiter über die Backing Card, bis sie den Bereich der C-Linie erreichen und dort gebunden werden. So erscheint eine farbige C-Linie, die einen ordnungsgemäßen Ablauf des Testverfahrens anzeigt.

NanoRepro Testverfahren Schnelltests Lateral Flow
NanoRepro AG Testverfahren Schnelltests (Lateral Flow)

 

Einsatzbereich der Lateral Flow - Tests

Die NanoRepro AG bietet Lateral Flow – Schnelltests für verschiedene Einsatzbereiche an.

Im Bereich der Familienplanung können wir dem Kunden Tests zur Bestimmung einer Schwangerschaft, zur Bestimmung des Eisprungs, zur Bestimmung der Spermienanzahl im männlichen Ejakulat und zur Abschätzung über den Eintritt der Wechseljahre anbieten.

Im Bereich der Vorsorge und Allergieerkennung bietet die NanoRepro AG beispielsweise Tests zur Erkennung einer Allergie auf Gräser, Hausstaubmilben, Katzenhaare, Gluten, Ei oder Milch an (Eine Milchallergie ist jedoch nicht zu verwechseln mit einer Lactose – Intoleranz).

Die Schnelltests auf das Vorhandensein einer Helicobacter pylori – Besiedelung des Magens, einer Scheidepilzinfektion durch den Candida - Erreger , dem Vorliegen eines möglichen Eisenmangels sowie auf das Vorhandensein von okkultem Blut im Stuhl ergänzen das Produktportfolio.

Desweiteren bietet NanoRepro AG Schnelltests über die Atemalkoholkonzentration sowie das Vorliegen von Stoffwechselprodukten, die auf die Einnahme von Drogen hindeuten, an.

Sprache / Language Mobile

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.